Erzeugung gestalten – Arten erhalten
Biodiversität im Landkreis Dingolfing-Landau

Wabenförmig angeordnete Bilder und Schriftzug "Produktion gestalten, Arten erhalten"

Biodiversität steht für die Vielfalt des Lebens auf unserer Erde. Im Ökosystem sind Mensch, Tier, Pflanze und Landschaft miteinander verwoben. Wer diese Vielfalt schützt, sorgt für eine intakte Umwelt, mehr Lebensraum für Insekten und damit auch für Lebensqualität und Wohlergehen aller.

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unterstützt Landwirte, eine nachhaltige Bewirtschaftung umzusetzen. Förderprogramme werden stärker auf Biodiversität ausgerichtet, der Trend zur Regionalität wird gestärkt.

Aktuelles

Veranstaltungsreihe zur Biodiversität
Entdecken Sie die Vielfalt der Natur

Blühfläche Kulap Lebendiger Acker frisch

Vertiefen Sie Ihr Wissen im Austausch mit Experten bei der Veranstaltungsreihe zur Biodiversität des AELF Landau von Oktober bis Januar. In Vorträgen erfahren Sie, was jetzt schon getan wird und was jeder Einzelne noch tun kann, damit wir die Vielfalt der Arten erhalten.
Im Vorfeld aller Veranstaltungen ab 18:30 Uhr und während der Pausen können sich die Besucher an den Lernstationen des Aktionsrucksackes Biodiversität informieren und weiterbilden. 

Veranstaltungsreihe zur Biodiversität gestartet
Bienen brauchen Blüten, Blüten brauchen Bienen

Artenvielfalt: Biene in einem Wildacker

Das AELF Landau hat am Montag, 28. Oktober 2019 die Veranstaltungsreihe zur Biodiversität eröffnet. "Wenn Bienen wünschen könnten", so der Titel des ersten Vortrags von Erhard Härtl, Fachberater für Bienenzucht in Niederbayern, vor einem gemischten Publikum aus Landwirten, Forstwirten, Imkern und Stadtbewohnern.   Mehr

Waldjugendspiele 2019
Landauer Grundschüler tragen zur Artenvielfalt bei

Zu den 50. Waldjugendspielen im Juli 2019 waren alle 3. Klassen des Landkreises Dingolfing-Landau eingeladen, um gemeinsam die Vielfalt des Waldes zu erleben. In diesem Jahr gab es auch Informationen zur Artenvielfalt auf der Wiese, im Acker und im Garten. Die Kinder erhielten allesamt ein Samenpäckchen mit 39 verschiedenen Blumen, Kräutern und Gräsern zum Aussäen im eigenen Garten, in Pflanztröge oder Blumentöpfe. Die Kinder waren begeistert davon, selbst zu Bienen- und Insektenrettern zu werden. Alle sind gespannt, was im ersten Jahr aufgeht und welche Pflanzen im folgenden Jahr zu sehen sind.

Informationen zu den Waldjugendspielen